Projekttage an der Buchfeldschule


Drei Tage beschäftigten sich die Schüler der Grundschule und Förderschule in gemischten Gruppen mit naturwissenschaftlichen Experimenten. Versuche zu Magnetismus, Luft, Wasser, Optik, das Bauen von Fahrzeugen mit Motorantrieb und elektrische Schaltungen gefielen allen so gut, dass sie am Tag der offenen Tür alles Erarbeitete ihren interessierten Eltern in den Klassenzimmern zeigen konnten.


Für die Bewirtung mit Leberkäs und Butterbrezeln sorgte zuverlässig der Elternbeirat der Grundschule.


Bereits zum 3. Mal hatten sich die Kollegien beider Schulen im Haus für gemeinsame Projekttage entschieden, die die Schüler in gemischten Gruppen enger zusammenführen sollten. Der Aufwand hat sich gelohnt: LehrerInnen und SchülerInnen hatten ihren Spaß und waren mit großem Eifer bei der Sache.